Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

RMA SYSTEMA-Diskussionsforum *
Forum de discussion sur l'Art Martial Russe SYSTEMA * Система Форум *
Russian Martial Art SYSTEMA Discussion Forum

Hier können Sie über die altrussische Kampfkunst SYSTEMA®, Russische Kampfsport/Ringkampf SAMBO, Girewoj Sport und russische Heilmethoden diskutieren

News | Termine | Links | RMA Systema Online Newsletter | Shop | Fotos | Online-Translater | Kontakt
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 473 mal aufgerufen
 Feedbacks
mike Offline



Beiträge: 29

19.07.2005 02:26
Personenschutz & Sicherheitsarbeitsseminar am 09./10.07.2005 antworten

Mit fünf Leuten waren wir zu o.a. Lehrgang aus Bonn angereist, um uns im Bereich Personenschutz und Sicherheitsarbeit, aber vorallem auch im SYSTEMA weiterzubilden.
Alle fünf von uns hatten bereits schon einmal in der Sicherheitsbranche gearbeitet und wußten, wie schwierig & hochwertig diese Arbeit sein konnte, wenn man sie gewissenhaft ausführen wollte.

Ich persönlich war sehr müde, da ich noch in der Nacht zuvor in diesem Bereich gearbneitet hatte und so konnte ich den ersten Tag des Seminars nur intuitiv erfassen, da mein Körper und Geist quasi auf "Autopilot" umgeschaltet hatten :-)) Doch genau dies erwies sich als sehr wirkungsvoll: Nicht zuviel denken, sondern einfach nur im richtigen Augenblick konzentrieren und dann intuitiv die richtigen Bewegungen ausführen.

Besonders hervorstechend war, daß man gerade im Bereich Personenschutz sehr präzise arbeiten muß! Obwohl man ja eigentlich in seinem sonstigen Systematraining schon bereits versucht präzise zu arbeiten, mußte man hier nun noch präziser "arbeiten"!
Konnte man es sich im sonstigen Training einmal leisten, sich ein wenig länger und ausschweifender mit dem Angreifer zu beschäftigen, so konnte dies in diesem Fall "tödlich " für die Schutzperson sein.

Meine Erfahrungen waren:
Die Bewegungen im Personenschutz müssen, sowohl universell, als auch zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Richtung, der richtigen Distanz und der entsprechenden Sicherheit und Kürze ausgeführt werden, als auch gleichzeitig noch zulassen, daß man die Übersicht behält und nicht zu "übereifrig" mit dem Angreifer wird.
Ebenfalls nicht vernachlässigt werden darf, daß viele Handlungen auch noch unauffällig ablaufen sollten...

Am zweiten Tag war ich dann etwas fitter und konnte meine am ersten Tag erlernten Bewegungen noch etwas verfeinern und auch das Geschehen besser analysieren.
Dies erwies sich als hilfreich, beim Kontrollieren / Trennen von zwei Personen einer Schlägerei!

Begeistert hat mich auch die Art des Umgangs mit der Schußwaffe, welche für mich unkonventionell und ungewohnt, aber in meinen Augen sehr effektiv ist!

Das ganze Seminar hat mir einmal mehr gezeigt, daß SYSTEMA grade auch für diesen Berufs-Bereich ideal ist.

Vielen Dank an Andreas für den guten Aufbau und Durchführung!

Gruß Mike aus Bonn

mike Offline



Beiträge: 29

19.07.2005 02:38
#2 RE:Personenschutz & Sicherheitsarbeitsseminar am 09./10.07.2005 antworten

von Phil soll ich folgendes posten:

"Mir hat es sehr gut gefallen weil es quasi ja Privatunterricht war , da wir (leider auch) sehr wenige waren .

Ein dickes Lob an Andi der wie immer voller Ruhe & mit Präzision am lebenden Beispiel demonstrierte ;o)

Es war aber auch geistig sehr anstrengend da man doch hoch konzentriert arbeiten muss , denn der erste (falsche) schritt kann in dem Fall tödlich sein , sei es für das eigene oder das Leben der schutzperson !

Gruß Phil"

mike Offline



Beiträge: 29

19.07.2005 02:53
#3 RE:Personenschutz & Sicherheitsarbeitsseminar am 09./10.07.2005 antworten

von Maria soll ich folgendes posten:

"Ich fand den Lehrgang, wie alle Lehrgänge von Andi, super gut aufgebaut.
Trotz, daß ich wenig Vorkentnisse in diesem Bereich hatte, hat Andi mir/uns in diesen 2 Tagen viel beigebracht. Schade, daß ausser unserer Gruppe, so wenige da waren, obwohl wir davon natürlich auch profitiert haben (Privatunterricht).

Ich denke, daß jeder, der auf irgendwelche Art und Weise mit diesem Thema in Berührung kommt, solch einen Lehrgang besuchen sollte.

Wenn man die Sache einmal aus diesem Blickwinkel betrachtet, erkennt man, dass die Beherrschung eines Kampfsportes oder der Selbsverteidigung verdammt wenig bedeutet, wenn man jemanden beschützen soll.

Wenn man als Beschützer da steht, dann sieht alles ganz anderes aus.
Erstens gilt der Angriff nicht dem Beschützer, sondern den Beschützten; dadurch wird die Distanz und das Timing schon mal ganz anders.

Zweitens,muß man, da man nicht nur für sich selbst, sondern auch für jemand anderen verantwortlich ist, ganz anders arbeiten als bei der reinen Selbstverteidigung.
Zum Beispiel muss man den Beschützten aus der Gefahrzone bringen und mit dem Angreifer so arbeiten, daß die beschützte Person nie in Gefahr kommt - besser gesagt: man muss gezielter, genauer und schneller arbeiten und trotz allem ruhig bleiben.

Drittens, weiß man nicht ganz genau, ob eine Annäherung einer Person feindlich, neutral, oder freundlich ist - trotzdem muss man sich an jede Situation anpassen können.

All diese Sachen haben wir auf dem Lehrgang geübt und obwohl ich nicht daran denke, irgendwann mal als Personenschützerin tätig zu werden, fand ich den Lehrgang sehr interessant,lehrreich und ich denke, ich werde sehr viel davon profitieren können in der Selbstverteidigung oder in meinem Leben.

Für diejenigen, die in diesem Bereich arbeiten, wie z.B. Polizisten, Sicherheitskräfte, oder Türsteher sollte es ein Muss sein und ich glaube nicht, daß viele schon in dieser Richtung unterrichtet oder trainiert waren.

Andi macht es meiner Meinung nach professionell.

Viele Grüße Maria"

 Sprung  

Dieses Forum ist ein Service von “RMA SYSTEMA ONLINE” und “Weitzel RMA Trading”.
Die hier gespeicherten Beiträge gehören dem Autor und www.rma-systema.de Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.

Trotz höchster Sorgfalt kann nicht für die Richtigkeit der wiedergegebenen Informationen sowie die permanente technische Erreichbarkeit garantieren. Insbesondere kann keine Haftung für den Inhalt von extern verlinkten Websites übernommen werden. Wir sind für den Inhalt dieser Links nicht verantwortlich und steht auch nicht für den Inhalt und die Genauigkeit des Materials auf den Webseiten Dritter ein. Wenn Sie sich für einen Zugriff auf diese Links zu Webseiten Dritter entscheiden, tun Sie dies auf eigene Verantwortung.

HINWEIS: Nach Ihrer Anmeldung im Forum bekommen Sie automatisch eine Anmeldungs-Bestätigungsemail.
Diese E-mail müssen Sie bestätigen um endgültigen Zugang zum Forum zu bekommen.

Das Board-Team:
Andreas Weitzel | UDF-System | Stefan | fab | Bernd & Helga | Elena

<< Zurück zur RMA-SYSTEMA.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de