Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

RMA SYSTEMA-Diskussionsforum *
Forum de discussion sur l'Art Martial Russe SYSTEMA * Система Форум *
Russian Martial Art SYSTEMA Discussion Forum

Hier können Sie über die altrussische Kampfkunst SYSTEMA®, Russische Kampfsport/Ringkampf SAMBO, Girewoj Sport und russische Heilmethoden diskutieren

News | Termine | Links | RMA Systema Online Newsletter | Shop | Fotos | Online-Translater | Kontakt
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.497 mal aufgerufen
 Feedbacks
Admin EW Offline

schreibt gern

Beiträge: 543

08.06.2005 12:00
Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hallo an alle, in erster Linie an alle Teilnehmer von dem vergangenen Systema-Seminar Gesundheitserhaltung und Krankheitsvorbeugung!

Mich würde interessieren wie ihr die Woche danach verbracht habt? Obwohl ich mit dem Seminarmaterial einigermaßen vertraut war, hab ich jedoch einiges dazu gelernt und vor allem erlebt. Das interessanteste passierte trotz meinen Erwartungen nicht gleich nach dem Seminar und nicht am nächsten Tag, nicht Mal an dem übernächsten... Zwei Tage nach dem Seminar bin ich in einen Zustand gefallen, in dem meine Psyche damit beschäftigt war meine ganze Umgebung, mein Leben und mich auf genaueste zu analisieren, physisch hatte ich einen unglaublichen Drang nach Bewegung. So viel Haushaltsarbeit, was ich an diesem und folgenden zwei Tage verrichtet habe, hab ich schon seit langem nicht gemacht.

Erstaunlich während des Seminars für mich persönlich war folgendes:
Ich habe vor Wochen eine meiner Schulter verletzt. Mit der Zeit ging meiner Schulter immer schlimmer. Mit Mirralgin und Massage gingen die unerträglichsten Schmerzen in Hintergrund. Verletzung blieb jedoch. Am Seminar habe ich mich geschont und so viel mitgemacht, wie ich aushalten konnte. Meine Schulterverletzung habe ich beim Kniebeugen und Liegestützen wieder bemerkt. Hätte nie gedacht. Etwas später sind wir gerollt. Im Gegenteil meinen Erwartungen ging meiner Schulter besser. Als es zu Dehnungen gekommen war und Helga mich "zusammenklappen" versucht, habe ich mich an der Atmung konzentriert und es ging einwandfrei. Dabei beobachtete ich meine Schulter und habe keine Schmerzen bemerkt. Alles ging entspannt und gemütlich. Nach dem Seminar gab es kein Schulterproblem mehr...

Jetzt möchte ich gern wissen, wie es den anderen ergangen war.
Gruß
Elena

matt Offline



Beiträge: 13

08.06.2005 15:20
#2 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

hallo elena

vielleicht möchte jemand einen erfahrungsbericht über das seminar schreiben.....wäre schön, denn ich hatte keine zeit an dem seminar teilzunehmen und würde gerne wissen, wie das im einzelnen ablief (welche übungen etc.)

gruss
matt

Ruth Offline



Beiträge: 2

09.06.2005 10:00
#3 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hallo Elena, hallo Andreas

also hier noch einmal ein herzliches Dankeschön für das tolle Seminar.

Ich war am Samstag nach dem ersten Teil total aufgekratzt und hatte das Gefühl ich könnte vor lauter Glück laut schreien. Der arme Stefan musste mich nach dem Essen noch aushalten, mit einem schönen Spaziergang und "Sterneschauen", es war einfach herrlich.

Am Sonntag haben mich dann die vermehrten Atemtechniken und Massagepraktiken sehr beschäftigt und fasziniert. Spannend war die Stunde Laufen in der Halle mit den verschiedenen Atemtechniken. Wir alle konnten es ja kaum fassen, dass wir tatsächlich eine volle Stunde gelaufen sind. Ich hatte auch das Gefühl ich könnte noch stundenlang so weitermachen.
Die Massagetechniken mit der Wasserflasche, der Axt und dem Messer sowie auch das drüberlaufen über den Partner waren sehr interessant. Die Messermassage, die Andreas an meinem Fuß vorgezeigt hat, hat ganz eigenartige Reaktionen in mir ausgelöst, es fällt mir nach wie vor schwer, das in Worte zu fassen. Die Messermassage habe ich vor ein paar Tagen an Alex's Schultervorderseiten ausprobiert, da er dort so schlimme und starke Verspannungen hatte. Zwei Tage später hat er mir freudestrahlend mitgeteilt, dass die Verspannungen weg sind. Juhu!!

Am Montag nach dem Seminar war ich völlig erledigt, ich hatte das Gefühl, ich stehe neben mir und schaue mir zu - ganz komisch. Am Dienstag war es ein kleines bißchen besser aber ich war immer noch daneben. Am Abend habe ich mich dann entschlossen joggen zu gehen und habe mich dann gleich mit den Atemtechniken beschäftigt, ich sage Euch, das hat total gut getan ich bin richtig gut "aufgewacht" und habe noch einiges am Abend erledigt und ab Mittwoch war dann alles wieder in Ordnung.

Seitdem spüre ich sehr genau, dass ich in meinem normalen Tagesablauf "schlecht" atme, kann aber auch durch die bewussten Atmtechniken sehr gut und schnell erspüren, wo meine Verspannungen sitzen.

So, das war einmal ein kleiner Einblick von meiner Seite

Liebe Grüße
Ruth

Admin EW Offline

schreibt gern

Beiträge: 543

15.06.2005 13:10
#4 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hallo, Matt,

am ersten Tag haben wir uns drei Stunden nur mit der Atmung beschäftigt. Atmung in der Statik.
(Eigentlich haben wir alle beide Tage uns mit der Atmung in allen ihren Formen beschäftigt.) Wir haben unseren Körper aufgefüllt, durch verschiedene Körperteile eingeatmet und ausgeatmet, sie angespannt und entspannt. So forschten wir in unserem Körper nach. Was wir über unseren Körper wissen.
Dazu sind später Liegestützen, Kniebeugen, Körper- und Beinehochheben. Wie es sich nach dem Training herausstellte, hat man in Nürnberg schon einen Namen für die vier Übungen gefunden. "Die vier Kosaken" . Wieso der Name? Fragt Bernd&Helga.
Die zwei restlichen Stunden haben wir gerollt, uns gedehnt und Selbstmassagen gemacht. Zum Schluß hat jeder seinen Puls beobachtet und auf einer Flasche mit lauwarmem Wasser seinen Rücken entspannt.
Am nächsten Tag - Atmund in Bewegung.
Da haben wir viel zum Erforschen gehabt... Wir haben im Gehen, im Laufen und im Rollen geatmet. Jeder hat seine Schrittzahl gefunden, die zu seinem Lungenvolumen passt. Anhalten der Atmung hat auch einiges über Zusammenhänge von Spannung und Atmung erklärt. Dafür haben wir ca. 2 Stunden gebraucht. Drei Stunden haben wir für Massagen gelassen. Selbstmassagen, Massagen mit Füßen, Armen, Axt, Messer und Schaschka.
Sehr interessant war das Seminar. Ich glaube jeder hat seine Schwachpunkte gefunden.

Gruß
Elena


Admin EW Offline

schreibt gern

Beiträge: 543

21.06.2005 08:05
#5 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

@Ruth
Jungs haben bereut bei dem Gesundheitsseminar nicht dabei sein können, dafür haben sie sich schön grün und blau mit der Kette geprügelt. Danach war ihr Klagelied noch lauter

Gruß
Elena


Woolly Offline



Beiträge: 2

27.06.2005 15:50
#6 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hallo Elena!
Eigentlich können wir den Eindruck von Ruth nur bestätigen!
Es hat Spass gemacht und ich denke auch jedem etwas "gebracht".
Renate hat die Messermassage sehr gut gefallen und ich selbst meine bei den verschiedenen Atemübungen einige Effekte festgestellt zu haben.
Liebe Grüße nach Augsburg,

Renate und Wolfgang

mike Offline



Beiträge: 29

29.06.2005 19:38
#7 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hört sich ja toll an!
Schade und ich konnte nicht teilnehmen:-(
Naja, im November ist ja nochmal ein Gesundheitsseminar bei Euch, ich hoffe, daß ich da dann wenigstens teilnehmen kann!

Gruß micha


Andreas Weitzel Offline

Freitag


Beiträge: 404

01.07.2005 10:29
#8 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

@ mike:

Das beste am November-Seminar wird die Referentenbesetzung sein. Wir haben nähmlich Valentin und Natalia Talanov für dieses Seminar gewinnen können! Beide sind absolute Größen auf diesem Gebiet!

Gruß
Andreas

matt Offline



Beiträge: 13

01.07.2005 17:46
#9 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

hallo zusammen

danke elena für deinen bericht. wirklich sehr interessant. ich wurde nach dem letzten training mit dem messer neben der wirbelsäule massiert.mein körper machte beim ersten massieren einen kleinen "aufstand". ich zuckte stark am ganzen körper und konnte es auch nicht unterdrücken, weil man dann auch nicht entspannen kann. beim zweiten mal darübergehen mit dem messer war es schon deutlich besser und es waren viel weniger punkte, die mich zusammenzucken liessen....danach war ich völlig entspannt und habe mich von meinen rückenschmerzen verabschiedet
vielen dank für euer know how.

grüsse aus ulm
matt

Admin EW Offline

schreibt gern

Beiträge: 543

01.07.2005 18:40
#10 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Ja, hauptsache eigene Atmung nicht unterbrechen und weiter atmen. Bei meiner ersten Messermassage habe ich so gelacht, dass Messer von meinem Rücken immer runtergesprungen war. Ja so richtig gesprungen Und es hat schon einige Zeit gedauert bis irgend welchen Punkte auf meinem Rücken sichtbar waren. Schlechte Durchblutung. Mittlerweile geht viel locker und schneller. Ich ziehe jedoch Rollen und Atmen im Laufen vor. Weil keine Massage wirkt so wie nach diesen Übungen, wenn dein Körper durchgeblutet (durchgeatmet) und deine Wirbelsäule schon gut gedehnt und entspannt (durchgerollt) sind. So eine Art Sauma von innen.

Gruß
Elena

Rollmops Offline



Beiträge: 9

07.07.2005 17:38
#11 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Na ja, ich hatte seit einem halben Jahr Ischias. Laut Arzt aber eher harmlos. Also ging ich zum Seminar. Gerade auf dem Rücken liegen ging nicht, mußte die Beine anziehen. Am 2. Tag Runde um Runde in der Halle gehen - ich glaubte mein linkes Bein fällt ab, so extrem war der Schmerz. Dann sollten wir das Joggen anfangen - oh je! Aber halt !!! Plötzlich war der Schmerz weg... ich konnte auch dann bei den Massagen wieder gerade liegen - und was soll ich sagen? Seither ist er auch nicht wieder gekommen.

Andreas Weitzel Offline

Freitag


Beiträge: 404

08.07.2005 10:54
#12 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

@ Rollmops:

Das hört sich sehr interessant an! Und wie läuft bei Dir das reguläre Training ab? Gibt es da irgendwelche Einschränkungen oder Schwierigkeiten? Kannst Du alles machen? Welche Übungen hast Du seit dem Seminar in Dein "tägliches" Programm aufgenommen?

Gruß
Andreas

Rollmops Offline



Beiträge: 9

09.07.2005 17:24
#13 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Hallo Andreas,

seit dem Seminar mach ich (fast) täglich die Atemübungen mit dem An- und Entspannen der Muskeln und roll über die Wasserflasche.
Im Training habe ich seither kaum mehr Einschränkungen, dadurch kann ich auch wieder viel entspannter zu Boden gehen...

Bernd & Helga Offline



Beiträge: 23

18.07.2005 18:38
#14 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten

Besser später als nie! Deshalb auch von mir noch ein paar Anmerkungen zum Gesundheitsseminar.''
Das Gesundheitsseminar war auch für uns ein tolles Erlebnis. Sich einmal 2 Tage nur mit dem eigenen Körpergefühl zu beschäftigen, sich auf sich zu konzentrieren und die verschiedenen Auswirkungen der Atmung auf den Körper zu beobachten war extrem interessant. Für ein Systema-Seminar untypisch haben wir am ersten Tag nicht einmal richtig geschwitzt, was wir dafür am Sonntag bei einstündigem Laufen mit Atmung reichlich nachholen konnten.
Eigentlich sollte es dieses Seminar jedes Jahr geben! Für Neulinge top geeignet um Systema genauer kennenzulernen und für die Fortgeschrittenen eine sehr gute Möglichkeit sich selbst zu überprüfen und weiter zu entwickeln.
Mein persönliches Erlebnis nach dem Seminar war ein fulminanter Muskelkater im Brust-Schulter-oberer Rücken- Bereich, sogar ohne mich zu bewegen hatte ich Schmerzen. Gleichzeitig war ich bleiern müde. Nachdem sich die Beschwerden nach einigen Tagen verzogen hatten, konnte ich allerdings eine allgemeine Entspannung und Schwere in den vorher schmerzenden Bereichen wahrnehmen. Ich glaube, da hat sich einiges an Verspannung abgearbeitet. Seit dem Seminar fließt die Atmung leichter und die Nackenverspannungen sind weniger geworden, bzw. ich kann gezielter entspannen.
Wie wir auf die "4 Kosaken" gekommen sind ist ganz einfach. Die meisten von Euch kennen sicher die "5 Tibeter", das sind 5 Körperübungen mit Atmung aus den Hochtälern des Himalaya, die der Energetisierung und Stärkung des Körpers dienen sollen. Diese Übungen habe ich einige Jahre gemacht, aber seit ich Systema betreibe habe ich damit aufgehört, da mir die Übungen aus dem Systema persönlich mehr bringen. Das Heben des Oberkörpers, die Beine hinter den Kopf bringen, Liegestütz und Kniebeugen kombiniert mit Atmung sind für uns feste Übungseinheiten während des Trainings zum Ausgleich, aber auch am Morgen oder am Abend zum Aktivieren und Entspannen. Der Einfachheit halber nenne ich sie die "4 Kosaken", dann weiß jeder in unserer Trainingsgruppe gleich welche Übungen gemeint sind.
Viele Grüße,
Helga & Bernd

Admin EW Offline

schreibt gern

Beiträge: 543

19.07.2005 08:40
#15 RE:Gesundheitserhaltung mit Systema antworten


 Sprung  

Dieses Forum ist ein Service von “RMA SYSTEMA ONLINE” und “Weitzel RMA Trading”.
Die hier gespeicherten Beiträge gehören dem Autor und www.rma-systema.de Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.

Trotz höchster Sorgfalt kann nicht für die Richtigkeit der wiedergegebenen Informationen sowie die permanente technische Erreichbarkeit garantieren. Insbesondere kann keine Haftung für den Inhalt von extern verlinkten Websites übernommen werden. Wir sind für den Inhalt dieser Links nicht verantwortlich und steht auch nicht für den Inhalt und die Genauigkeit des Materials auf den Webseiten Dritter ein. Wenn Sie sich für einen Zugriff auf diese Links zu Webseiten Dritter entscheiden, tun Sie dies auf eigene Verantwortung.

HINWEIS: Nach Ihrer Anmeldung im Forum bekommen Sie automatisch eine Anmeldungs-Bestätigungsemail.
Diese E-mail müssen Sie bestätigen um endgültigen Zugang zum Forum zu bekommen.

Das Board-Team:
Andreas Weitzel | UDF-System | Stefan | fab | Bernd & Helga | Elena

<< Zurück zur RMA-SYSTEMA.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de